Raschèr Saxophon Quartet +


classical saxophon quartett + voice


Since its formation in 1969, the Raschèr Saxophon Quartett has appeared regularly at the major concert halls in Europe, Asia and the U.S.: Carnegie Hall ans Lincoln Center New York, Kennedy Center Washington D.C., Opera Bastille Paris, Royal Festival Hall London, Musikverein Vienna, Finlandia Hall Helsinki , Concertgebouw Amsterdam... e.t.c. The Vienna "Zeitung" hailed the quartet as the "Uncrowned Kings of the Saxophone" and a critic from "The Welt" claimed :"If there were an olympic discipline for virtuoso wind playing, the RSQ would definitely receive a gold medal." Bock and the Quartett met 2013 during the world premiere of Edward Rushtons "D´un pays lontain" at the Tonhalle Zürich. Their will to discover rare pieces and build new repertoire for this constellation, is their main aim.


Seit seiner Gründung 1969 trat das Raschèr Saxophon Quartett regelmäßig in den bedeutensten Konzertsälen der Vereinigten Staaten, Asien und Europas auf (Carnegie Hall und Lincoln Center New York; Kennedy Center Washington D.C., Opera Bastille Paris, Royal Festival Hall London, Philharmonie Cologne, Finlandia Hall Helsinki, Concertgebouw Amsterdam, Schauspielhaus Berlin, Musikverein Vienna, Tonhalle Zürich, Parco della Musica Rome u.s.w. Christina Bock und das RSQ lernten sich bei der Uraufführung "D´un pays lontain" von Edward Rushton in der Tonhalle Zürich kennen. Mit dem Raschèr Saxophon Quartet verbindet sie vor allem die Neugier, außergewöhnliche Stücke auf das Konzertpodium zu bringen und die Suche nach dem größtmöglichen Farbenreichtum und einer idealen Klangverschmelzung.

 

Booking and further information: www.rsq-sax.com

ensemble épique


harp, voice + cello

The three musicians rediscover music pieces, songs and chamber music in their trio for harp, voice and cello. The stories behind the works are as important as the pieces themselves. Different genres and epochs melt together and build colorful and exciting

new arrangements. They also invite guest musicians to join the trio and create an uncommonly sound experience for their audience.


Die drei Musikerinnen entdecken in dieser ungewöhnlichen Besetzung Stücke und deren Geschichteter sich und das Publikum neu.Hierbei steht für sie die Liebe zur Kammermusik, sowie das Ausgraben ungewöhnlicher Stücke und deren Bearbeitung im Vordergrund. Bei den verschiedenen Programmen zerfließen die Grenzen zwischen Epochen und Genres zu neuen, spannenden Arrangements. Als Ensemble holen sie sich hierbei aus Gastmusiker an ihre Seite, die das Trio in verschiedenen Projekten ergänzen.

 

further information and booking: https://www.ensembleepique.com

Chamber music with the Sächsische Staatskapelle dresden


different ensembles